Literarische Filmwerkstatt für Frauen

lauftexte 1 NEU

[still aus „klanglos“, waltraud pototschnig]

 

Eigene Texte verfilmen

Die literarische filmwerkstatt bietet Frauen einen kooperativen Werkstatt-Kontext, in dem sie eigene Texte (Gedichte, Erzählungen, Statements etc.), oder Texte, die sie besonders interessieren oder bewegen in die Sprache des Films übersetzen können.  Mit den Mitteln der Filmsprache werden die  Arbeiten auf weiteren Ebenen erzählt, interpretiert,  verdichtet, weiterentwickelt. Aus geschriebenem Text wird eigenständiger Filmtext.

Neuland erkunden

Diese Werkstatt richtet sich vorwiegend an Frauen, die noch wenig eigene gestalterische Filmerfahrung haben. In allen Arbeitsphasen (Idee, Konzept, Storyboard/Drehbuch, Dreharbeiten, Postproduktion) werden sie dabei sowohl durch den Austausch mit den anderen Teilnehmerinnen, als auch von erfahrenen Filmemacherinnen der medienwerkstatt graz begleitet.

Die literarische filmwerkstatt bietet die Herausforderung, sich in einem neuen Medium, als Filmemacherin, zu versuchen:

  • Der möglichen Hemmschwelle Technik zu begegnen und sie zu überwinden
  • Eine neue Sprache zu lernen
  • Die Möglichkeiten dieser Filmsprache für den eigenen Ausdruck auszuloten – Erweiterungen, Vertiefungen, Grenzen zu erforschen

 

 

Termine: derzeit keine Termine, gerne on demand

Referentin: Dorothea Kurteu

Teilnehmerinnen: min. 5 – max. 10 Teilnehmerinnen

Kosten: 190,- Euro / Person