Kurzfilm „Ich bin eine Frau“ von und mit Mädchen aus der Tschetschenischen Community in Graz

Vier junge Frauen im Grazer Augarten. Sie picknicken, spielen Frisbee, skaten, blicken auf den Fluss. Und sie fallen auf. Mit ihren schönen Kleidern. Mit Selbstbeschreibungen, die von Zurückhaltung, Wünschen und Mut erzählen. Stimmen mit Humor und Nachdenklichkeit.

Zum 3. mal hat das IOM (UN-International Organization for Migration) Landesbüro für Österreich 2021 das Projekt WIR ausgeschrieben. Jungen Frauen sollte ein geschützter Raum geboten werden, in dem ihre Meinung zählt, sie gestärkt werden, in dem sie ihre Identitäten reflektieren und durch einen Film ihre Geschichten erzählen können.

Christine Hoffelner und Dorothea Kurteu von der medienwerkstatt graz waren eingeladen, einen Kurzfilm mit den jungen Frauen zu produzieren. Jetzt ist er fertig, der Film, und demnächst auch online. Hier ein paar making of Bilder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.